Nachhaltigkeit bei smaXtec

Nachhaltigkeit ist smaXtec ein Kernanliegen. Mit unseren Produkten und Services für Milchbetriebe aller Größen leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Erreichung vieler von den Vereinten Nationen entwickelten Nachhaltigkeitszielen (SDGs - Sustainable Development Goals).
Die Ziele für nachhaltige Entwicklung wurden 2015 als Teil der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Sie umfassen 17 Ziele, die die Welt bis 2030 gemeinsam erreichen muss, um Armut zu beenden, den Planeten zu schützen und das Leben aller Menschen überall zu verbessern.

smaXtec leistet in mindestens fünf Bereichen einen aktiven Beitrag zur Erreichung der definierten Ziele.

SDG 2: Kein Hunger
smaXtec leistet hierzu auf mehreren Ebenen einen Beitrag: Durch Früherkennung von Erkrankungen müssen diese nicht mit Medikamenten wie Antibiotika, die Wartezeiten nach sich ziehen, behandelt werden – so kommt es nicht dazu, dass Milch aufgrund von z.B. Antibiotikarückständen weggeschüttet werden muss, sondern ein höherer Anteil des wertvollen, produzierten Lebensmittels tatsächlich konsumiert werden kann.

Die smaXtec-Technologie unterstützt ebenfalls den Erhalt und die Erhöhung des Einkommens von kleinen landwirtschaftlichen Betrieben, die mittels Technologie ihre Effizienz steigern können. Weiters trägt smaXtec aktiv dazu bei, die Nachhaltigkeit der Systeme der Nahrungsmittelproduktion generell sicherzustellen, indem es Landwirt:innen dabei unterstützt, zugleich nachhaltiger UND profitabler zu wirtschaften. Die stetige Weiterentwicklung der Technologie und deren Bereitstellung an Landwirt:innen, spielt dabei eine wesentliche Rolle.
SDG 6: Sauberes Wasser und Sanitärversorgung
Sauberes Trinkwasser ist essenziell. Durch den durch smaXtec verringerten Einsatz von Medikamenten wie Antibiotika wird auch die daraus folgende Verunreinigung von Wasser vermieden und somit die Wasserqualität erhöht.
SDG 12: Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster
Hier leistet smaXtec sowohl hinsichtlich der Entwicklung nachhaltiger Bewirtschaftung und effizienter Nutzung der natürlichen Ressourcen als auch in Bezug auf die Reduktion der Nahrungsmittelverluste entlang der Produktions- und Lieferkette einen wesentlichen Beitrag.

Durch Erhöhung der Tiergesundheit wird die Kuhlebensdauer verlängert, was eine bedeutend effizientere Ressourcennutzung mit sich bringt. Die Produktion qualitativ hochwertiger Milch durch gesunde Kühe mit reduziertem Einsatz von Medikation stellt nicht nur sicher, dass das produzierte Lebensmittel auch konsumiert werden kann, sondern reduziert ebenfalls etwaige Rückstände von Antibiotika in Wasser und Boden. So unterstützt smaXtec dabei, negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und Umwelt zu minimieren.
SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
Durch Überwachung und Empfehlungen zur Optimierung der Fütterung sowie einer durch Gesundheitsverbesserung bedingten längeren Lebensdauer der Kühe trägt smaXtec aktiv dazu bei, die Methangasproduktion zu reduzieren.
SDG 15: Leben am Land
Dank früher Erkennung von Problemen in den Bereichen Gesundheit, Fütterung, Reproduktion und Betriebsmanagement ermöglicht smaXtec den Landwirt:innen, frühzeitig Maßnahmen zur Behebung dieser zu ergreifen und so Tiergesundheit und Tierwohl der Milchkühe deutlich zu erhöhten.